Die besten BTC Wallets im Test

Schnelles bezahlen mit Bitcoin wenn man Unterwegs ist? Ein Mobile Wallet macht es möglich.
Erstellen Sie neue Adressen und senden Sie Bitcoins von überall aus.

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Wallets auf dem Markt, wer nach Empfehlungen sucht, stößt dabei immer wieder auf die selben Kandidaten.

Wichtige Kriterien:

  • Kontrolle über Ihr Geld: Sie verwalten die Keys selber. Kein Dritter hat Zugang zu Ihren Private Keys und kann Ihre Coins verlieren oder einfrieren.
  • Open Source: Der Code ist öffentlich und transparent.
  • Hierachical Deterministic: HD Adressenerstellung. Bei Verlust können Keys selbst mithilfe eines alten Backups wieder hergestellt werden.
  • Privatssphäre durch wechselnde Adressen: Achten Sie darauf, dass für jede Transaktion eine neue Adresse verwendet wird. Es ist sinnvoll zu verstehen, wie Ihre Wallet funktioniert.

Wer Bitcoins auf dem Handy lagert sollte sein Handy verschlüsseln, um bei Verlust besser geschützt zu sein. Am besten verwenden Sie HD-Wallets, hier ist es nur notwendig, ein Backup am Anfang zu machen. Einige Wallet lassen sich auch mit Hilfe eines Maser-Seed (häufig 12 zufallsgenerierte Wörter) wiederherstellen.

Ein HD Wallet erstellt aus einem Master Seed sämtliche Private Keys und zwar deterministisch. So ist es möglich sämtliche Private Keys aus dem Master Seed wiederherzustellen und man muss Backups nur von dem Master Seed machen.

Früher funktionierten die meisten Wallet mit Adress-Pools, d.h. beim ersten Login werden gleich mehrere Adressen erstellt (meist 100). Dies führte dazu, dass Sie nur alle 100 Transaktionen ein Backup machen mussten. Mittlerweile wurde diese Technik allerdings durch HD-Adresserstellung ersetzt.

Die meisten Wallet bieten gute Sicherheit, das gilt aber nur, solange Ihr Smartphone nicht mit Malware infiziert ist. Angriffsfläche bietet meist die Passworteingabe durch Keylogger oder Screen Capture Malware die den Master Seed aufzeichnet.

Eine weitere Gefahr besteht bei Copy&Paste-Befehlen von Bitcoin-Adressen. Eine Malware tauscht womöglich die Adresse aus. Seien Sie also vorsichtig und prüfen Sie nach.

Sie sollten außerdem niemals eine Wallet auf einem Smartphone mit Jailbreak bzw. Root-Access verwenden. Ein Jailbreak löst die Abgrenzungen zwischen den Apps auf und können es so anderen Apps ermöglichen, an Ihre Keychain in der Wallet zu kommen.

Bitcoin Wallet

Bitcoin Wallet ist eine leicht zu verwendende und zuverlässige Wallet mit hoher Sicherheit und Geschwindigkeit.

Sie behalten volle Kontrolle über Ihr Geld, d.h. kein Dritter Verwaltet Ihre Private Keys.

Als erstes sollten Sie ein Backup erstellen und eine Spending-PIN. Bei vielen Wallet sind Sie dabei auf 4-5 stellige PINs limitiert, wo ich immer ein gewisses Sicherheitsrisiko sehe, auch wenn der Zugang bei mehrmaliger falsche PIN-Eingabe schnell gesperrt ist. Bei Bitcoin Wallet können Sie jedoch auch deutlich stärkere PINs verwenden.

Ein Backup könnt Ihr unter “Menü/Safety/Back up Wallet” machen. Das Backup wird auch nochmal mit einem Passwort verschlüsselt (nicht verlieren!).

  • Kontrolle über Ihr Geld
  • Open Source
  • HD-Wallet
  • Wechselnde Adresse

Mycelium

Mycelium ist eine der beliebtesten Wallet überhaupt und bietet alle Standardfunktionen wie HD-Keys, Master Seed Backups, Cold Storage Spending und Private Key-Export.

Anfänger können sich schnell und intuitiv zurechtfinden. Mir gefällt hier besonders das gut geführte Menü.

Da es ein HD-Wallet ist, empfiehlt es sich direkt ein Backup zu machen, unter “Menü/Backup”. Anschließend werden Sie aufgefordert den Master Seed aufzuschreiben, der aus 12 Wörtern besteht. Anders als beim Bitcoin Wallet erstellen Sie hier keine Backup-Datei, sondern verwenden nur diesen Master-Seed um Ihre Wallet wiederherzustellen.

Nun steht auch die PIN-Code Erstellung zur Verfügung. Diese finden Sie unter “Menü/Settings/Set PIN Code”.

Aktivieren Sie diese Funktion unbedingt, dieser PIN ist der Schutz bei Verlust!

Verlieren Sie Ihr Smartphone, so können Sie auf Ihrem neuen Gerät die Mycelium App installieren und wählen die Funktion “Recover Lost Wallet” und können mithilfe des 12-Word Master Seeds Ihren Wallet (mitsamt allen Bitcoins) wiederherstellen.

Es empfiehlt sich, trotz PIN und Verschlüsselung des Telefons, bei Verlust oder Diebstahl, die Bitcoins anschließend auf einen neu erstellten Wallet zu transferieren.

  • Kontrolle über Ihr Geld
  • Open Source
  • HD-Wallet
  • Wechselnde Adresse

Breadwallet

Breadwallet ist eine sehr einfach gehaltene Wallet, mit überschaubaren Funktionen und ist auf Einsteiger zugeschnitten.

Dies war auch der erste iOS Wallet im Apple Store überhaupt. Anfang hat sich Apple nämlich Quer gestellt und keine BTC-Wallet im App-Store zugelassen. Seit Juli 2016 auch als Android-App erhältlich.

Die Funktionen beschränken sich hauptsächlich auf “Send Money”, “Recieve Money”, “Import Private Key” und “Recovery Phrase”. Die Recovery Phrase funktioniert genauso wie bei Mycelium (Master Seed).

Hier finden Sie ein Präsentationsvideo über die Funktionsweise von Breadwallet.

  • Kontrolle über Ihr Geld
  • Open Source
  • HD-Wallet
  • Wechselnde Adresse

Airbitz

Airbitz ist wohl die Smartphone Wallet zur Zeit mit den meisten Funktionen. Den Fokus legt diese Wallet dabei auf das Menü und die verschiedenen Features und benutzerfreunliche und trotzdem hohe Sicherheit. Im Menü kann man sich z.B. in der nähe liegende Geschäfte anzeigen lassen, in denen man mit BTC bezahlen kann.

Sämtliche Private Keys werden auf dem Smartphone erstellt und mit den Logindaten des Users verschlüsselt. Die verschlüsselten Daten werden auf den Airbitz Cloudservern als Backup gespeichert. Da Airbitz aber die Logindaten nicht kennt, kommt Airbitz oder ein möglicher Hacker der Cloud, nicht an die Keys heran. Für Sie hat das den Vorteil, dass Sie bei Verlust Ihres Smartphones ganz einfach Ihren Wallet synchronisieren können, ohne selber an Backups zu denken.

Airbitz bietet außerdem die Möglichkeit One-Touch 2-Faktor Authentifzierung(2fa) zu aktivieren. Herkömmliche 2fa über Google Authenticator oder Authy bieten zwar ebenfalls hohe Sicherheit, dabei verlieren User aber Ihre Anonymität. Nicht so bei Airbitz One Touch 2fa.

Hier wird der Airbitz Account mit dem Gerät verlinkt, will ein neues Gerät auf den Airbitz Account zugreifen, so muss zuerst ein Barcode auf dem originalen Gerät gescannt werden.
Sollte man sein Handy verlieren oder keinen Zugriff mehr darauf haben, so kann man mit seinen Login-Daten die Aufhebung der 2fa beantragen. Dies dauert 7 Tage und Airbitz wird in dieser Zeit Push Nachrichten an das originale Gerät versenden, um vor möglichem Betrug zu warnen.

Dieses System bietet sehr hohe Sicherheit und Anwenderfreundlichkeit. Der Anwender muss sich selber nicht um die Backups kümmern, sondern sich nur die Login-Daten merken.

Sie sollten neben einem komplizierten Password auch unbedingt einen komplizierten Benutzernamen verwenden, damit machen Sie es einem möglichen Hacker noch schwerer. Damit Sie nicht jedesmal ein sehr kompliziertes Passwort eingeben müssen, bietet die App außerdem eine 4-stellige PIN Eingabe.

Mehr Infos zu Airbitz erfahren Sie in diesem Video.
  • Kontrolle über Ihr Geld
  • Open Source
  • HD-Wallet
  • Wechselnde Adresse

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *