BTC Wallet PC Vergleich Test

Wenn Sie sich mit dem Thema Bitcoins auch nur ein wenig beschäftigt haben, dann haben Sie sicher schon von Bitcoin-Wallets gehört. Was genau es damit auf sich hat, welche Typen es gibt und wie diese helfen, Ihre Transaktionen abzuwickeln, soll dieser Artikel klären.

Ein Wallet speichert keine Bitcoins oder bewahrt welche auf, wie man sich das sonst von einer Geldbörse vorstellt. Bitcoin werden in diesem Sinne nirgends aufbewahrt, es werden nur sämtliche Transaktionen auf der Blockchain gespeichert. Will jemand eine Transaktion durchführen, dann wird über alle vorangegangenen Transaktionen nachgeprüft, ob diese Adresse über die zu sendende Summe an Bitcoin verfügt.

Bitcoin Adresse

Um an eine Bitcoin-Adresse zu kommen, wird zunächst ein Private Key erstellt (eine zufällige 256 bit Nummer). Aus diesem wird über einen ECDSA-Algorithmus ein Public Key generiert und daraus, mit einer RIPEMD160 Hash-Funktion, die Bitcoin-Adresse erstellt. Die technischen Hintergründe übersteigen mein eigenes Verständnis, wer mehr darüber Erfahren will, kann hier Einsteigen.

Diesen Vorgang kann das Wallet für einen übernehmen. Ein Wallet generiert und speichert die Keys bzw. die Bitcoin Adresse.

Die Bitcoin Adresse muss dem Versender bekannt sein, damit der Empfänger Bitcoins empfangen kann. Der Private Key dagegen wird benötigt, um Bitcoins zu versenden.

Full Node

Der standard Bitcoin Wallet befindet sich im Bitcoin Core Client, der jedoch den Nachteil hat, dass man die Daten der gesamten Blockchain (Full Node) herunterladen muss. Diese beinhaltet Informationen zu sämtlichen vorangegangenen Bitcoin-Transaktionen und ist deshalb sehr groß und braucht normalerweise ca. 1 Woche zum synchronisieren (100 GB).

Der Vorteil liegt allerdings darin, dass keine Zusätzliche Software oder Service verwendet werden muss. Dies sorgt für relativ hohe Sicherheit (man ist selber für die Sicherheit verantwortlich) und hohe Anonymität. Man kommuniziert direkt mit dem Bitcoin-Netzwerk bzw. ist Teil dieses.

2012 war die gängige Empfehlung für Anfänger, eine “Lightweight Wallet” d.h. eine Wallet ohne Full Node zu verwenden.

Seit dem hat sich allerdings viel getan und die Benutzerfreundlichkeit hat sich stark verbessert. So ist es z.B. möglich, mit Hilfe von Pruning, die größe des Bitcoin-Core Clients auf ca. 2 GB schrumpfen zu lassen. Mehr dazu hier.

HD Wallet

Einige Wallets tragen die Bezeichnung HD. HD steht für Hierarchical Deterministic. Normalerweise wird eine Bitcoin Adresse aus einer zufallsgenerierten Zahl erstellt. Für erhöhte Sicherheit und vor allem Anonymität ist es zu empfehlen, für jede Transaktion eine neue Bitcoin Adresse zu verwenden, dass bedeutet allerdings auch normalerweise, dass nach jeder Transaktion ein Backup erstellt werden sollte.

Um dies zu umgehen wurden die HD Wallet entwickelt. Hier wird die Adresse aus aus 12 zufälligen Wörtern erstellt, die sich der Benutzer merken muss. Aus diesem wird ein Master Private Key erstellt und aus diesem Key werden die Private Keys erstellt. So können sämtliche private Keys erstellt werden, selbst wenn nur ein Backup des allerersten Master Private Keys vorhanden ist.

Typen von Bitcoin Wallets

Hot Wallet

Ein Hot Wallet ist ein Wallet der mit dem Internet Verbunden ist. Diese sind dadurch leichter empfänglich durch Hackangriffe, bieten aber einen hohen Komfort.

Zu unterscheiden sind innerhalb dieser Gruppe zwischen…

Desktop Applikationen

Ein Desktop Wallet befindet sich auf Ihrem Computer. Die Sicherheit ist vor allem dadurch abhängig, wie sicher der Computer ist. Der Bitcoin Core Client ist z.B. ein solcher Desktop Wallet.

Von bitcoin.org werden momentan folgende Desktop-Wallets empfohlen:

Bitcoin Knots ist ein kompletter Bitcoin Core Client, der hohe Sicherheit und Pivatsphäre bietet. Gegenüber dem standard Core bietet dieser Client noch einige Zusatzfeatures, die aber für die Nutzung als Wallet für die meisten Anwender keine Bedeutung haben werden. Nachteil ist, es werden große Mengen an Speicherplatz und Rechenleistung gebraucht, da die Daten der gesamten Blockchain auf Ihrem Rechner gespeichert werden.

Geeignet für alle, die sich ernsthaft mit Bitcoins beschäftigen und einen starken Desktop Computer mit genügend Speicher verwenden. Solange Sie aber von den Zusatzfunktionen keinen Gebrauch machen, würde ich persönlich lieber den Core Client verwenden. Eine Diskussion darüber findet Ihr hier.

Eigenschaften:
  • Hohe Sicherheit
  • Hohe Privatsphäre
  • Verbraucht viel Speicher
  • Verbraucht viel Rechenleistung
Mehr Infos zu Bitcoin Knots

Der Bitcoin Core Client (ehemals Bitcoin QT) bietet ebenfalls hohe Sicheheit und Privatsphäre.
Nachteil ist auch hier die große Menge an benötigtem Speicherplatz und Rechenleistung.
Ursprünglich vom Entwickler von Bitcoin, Satoshi Nakamoto, entwickelt, ist dies die Urversion von Bitcoin und somit der erste Wallet.

Eigenschaften:
  • Hohe Sicherheit
  • Hohe Privatsphäre
  • Open-Source
  • Verbraucht viel Speicher
  • Verbraucht viel Rechenleistung
Mehr Infos zum Bitcoin Core

mSIGNA Wallet ist ein fortgeschrittener Wallet, der trotzdem einfach zu bedienen ist. Er richtet sich vor allem an Unternehmen, durch eine gute Skalierbarkeit und Optionen für Multi-Signatur Transaktionen.
Außerdem bietet diese Offline-Speicherung, Synchronisierung mit mehreren Geräten sowie diverse Möglichkeiten für Backups.
mSIGNA braucht Zugriff auf eine Node (z.B. Bitcoin Core), diese muss jedoch nicht lokal gespeichert sein.

Eigenschaften:
  • Hohe Sicherheit
  • Hohe Privatsphäre
  • Open-Source
  • Zugriff auf eine Node erforderlich
  • Multi-Signature Transaktionen
Mehr Infos zu mSIGNA

Bither ist ein simpler und sicherer Open-Source Wallet, mit speziellen Hot und Cold-Wallet Modi, der sich vor allem an Anfänger richtet.
Nachteil ist die eingeschränkte Privatsphäre.

Eigenschaften:
  • Hohe Sicherheit
  • Open-Source
  • Eingeschränkte Privatsphäre
  • Einsteigerfreundlich
Mehr Infos zu Bither

MultiBit HD ist eine leichtgewichtige und einfach zu verwendende Wallet mit Tor Support (Privatsphäre!).
Der gesamte Code ist Open-Source.

Eigenschaften:
  • Hohe Sicherheit
  • Open-Source
  • Einsteigerfreundlich
  • HD Wallet
Mehr Infos zu MultiBit HD

Armory ist ein erweiterter Bitcoin-Client mit vielen Backup- und Verschlüsselungsfunktionen mit sicheren Cold-Wallet Funktionen. Für den Betrieb ist eine Full Bitcoin-Core Node nötig.

Eigenschaften:
  • Hohe Sicherheit
  • Hohe Privatsphäre
  • Open-Source
  • Hoher Speicherbedarf
  • Hohe Rechenleistung nötig
Mehr Infos zu Armory

Electrum ist eine Einsteigerfreundliche Wallet, mit einem Fokus auf Geschwindigkeit und Einfachheit, der relativ wenig Rechenleistung benötigt. Anstatt die komplette Blockchain herunterzuladen wird stattdessen ein externe Server für diesen Zweck verwendet.

Eigenschaften:
  • Weniger sicher als Full-Node Client
  • Hohe Privatsphäre
  • Open-Source
  • Geringer Speicher und Rechenleistungsbedarf
  • HD Wallet
Meine Empfehlung für einen Desktop Client, der wenig Speicher benötigt.
Armory vs. Electrum.
Mehr Infos zu Electrum

Copay ist eine HD-Multi-Siganture Wallet, mit Support für mehrere persönliche und geteilte Wallet.
Für erhöhte Sicherheit kann dieser Wallet mit einer pirvaten Node betrieben werden. Kein Tor-Support.

Eigenschaften:
  • Hohe Sicherheit mit Full-Node
  • Kein Tor-Support
  • Open-Source
  • Multi-Signature Transaktionen
  • HD Wallet
Mehr Infos zu Copay

BitGo ist ein Multi-Signature Wallet. Jede Transaktion erfordert zwei Signaturen.
Ein einfaches Menu und machen BitGo zu einer guten Wahl für weniger technisch versierte Anwender. Ein weiteres Feature ist BitGo Instant, welches die Wartezeit für Transaktionen verkürzt.

Eigenschaften:
  • Open-Source
  • Multi-Signature Transaktionen
  • HD Wallet
  • BitGo Instant
Mehr Infos zu BitGo

Fazit: Desktop Wallets

Für die meisten Anwender wird am Anfang Electrum eine gute Wahl sein. Electrum ist Einsteigerfreundlich, schnell, legt einen hohen Wert auf Anonymität und ist seit langem auf dem Markt und hat sich bewährt.

Wer keinem externen Service vertraut, größere Mengen Bitcoin hat oder das Netzwerk unterstützen möchte, der kann auf den Bitcoin Core Client zurückgreifen. Für mehr Bedienfreundichkeit und Funktionen kann sich auch ein Blick auf Armory lohnen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *